Die Mastsaison hat wieder begonnen

Korrosionsschutzarbeiten an 110 kV Masten  und die Herausforderungen dabei.

Wir freuen uns, dass wir das Vertrauen der ‚EnergieAG‘ erhalten haben die 110 kV Mastleitung von Kirchdorf nach Kremsmünster zu beschichten. Parallel dazu werden Montageschäden an der im Bau befindlichen 110 kV Leitung Kremsmünster nach Vorchdorf für die Firma OMEXOM ausgebessert.

Für die Korrosionsschutzarbeiten an den bestehenden Masten, wird die Mastoberfläche mittels Kunststoffschleifvlies, Drahtbürste und WIDIA-Schaber vorbereitet. Ziel ist es Verunreinigungen, schlecht haftende Altbeschichtung und Korrosionsprodukte zu entfernen. Bei Masten die durch Moose, Algen und Flechten stark verschmutz sind, wird eine Reinigung mittels Hochdruckwasser bis zu 400 bar durchgeführt. Die Oberflächenvorbereitung ist das A und O eines hochwertigen Korrosionsschutzes. Anschließend werden Schadstellen mittels einer Grundbeschichtung ausgefleckt und eine vollflächige Deckbeschichtung aufgebracht.

Die Herausforderungen bei dieser Arbeit sind vor allen die Sicherheit unserer Mitarbeiter. Persönliche Schutzausrüstung wie Kletterhelm, Sicherheitsgurt inkl. Y-Gurt, Aufstiegsseile mit Mitläufer stellen das Grundgerüst der Arbeitssicherheit dar. Schulungen bei z. B. der Höhenwerkstatt verbessern den Sicherheitsstandard. Eine absolute Disziplin unserer Mitarbeiter ist unabdingbar, Arbeitsbereiche und Sicherheitsabstände müssen eingehalten werden. Wir wünschen allen unseren Mitarbeitern eine unfallfreie, erfolgreiche Mastsaison.

Um die vor Ort befindlichen Bergeausrüstungen im Ernstfall im Griff zu haben, werden regelmäßig Bergeübungen durchgeführt.

Fortbildung - aktuelle Schulungen
Voestalpine Stahl AG - Kalkofen Steyrling

Unser Leistungsspektrum passt zu Ihrem Projekt?

Gemeinsam setzen wir Ihr Projekt erfolgreich um – kontaktieren Sie uns